Der Waschnuss Baum

www.waschnuesse-ratgeber.com - Der Waschnuss Baum

Über den Waschnuss Baum

Der Waschnussbaum (Sapindus) ist ein wild vorkommender Laubbaum in Nordindien, der grosse einzelne Steinfrüchte, die Waschnüsse, trägt. Er gehört zu den wichtigsten Vertretern der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindeae), die in allen tropischen und subtropischen Gebieten der Erde zu finden sind.
Der Waschnuss Baum Art ist weit verbreitet und gedeiht in Höhenlagen von 200 bis 1500m z. B. am Oberlauf des Indus und Ganges. Diese auch als Seifenbaum bezeichnete Pflanze ist einer der wichtigsten Bäume der tropischen und subtropischen Regionen Asiens.
Dieser Baum geht mit den Bodenressourchen schonend um: Er hinterlässt nach der Ernte kein Ödland mit ausgelaugten Böden. Im Gegenteil - Der Waschnussbaum gedeiht auf kargem Boden und auf Ödland und kann so helfen, ausgelaugte Böden wieder neu zu erschliessen und der Bodenerosion entgegenzuwirken.

Die Bäume tragen die ersten Früchte nach etwa zehn Jahren. Sie können etwa neunzig Jahre lang geerntet werden, wobei die Qualität der Schalen vom richtigen Zeitpunkt der Ernte und dem Alter der Bäume abhängig ist. In der Frucht enthaltenes Saponin macht die Pflanze für Schädlinge ungenießbar und schützt sie so auch vor Pilzbefall und Bakterien.

Der Stamm ist gerade und zylindrisch. Er erreicht eine Höhe von 13 bis 25 Metern. Die Krone entwickelt sich breit und bildet eine regenschirmähnliche Halbkugel aus.

Das hellgelbe harte Holz ist feinfaserig und kompakt. Das Holz des Waschnussbaumes wird auch genutzt zur Errichtung ländlicher Gebäude sowie zur Herstellung landwirtschaftlicher Geräte.

Im Sommer erscheinen die kleinen grünlich-weissen Blüten an Rispen. Die Frucht erscheint im Juli bis August. Sie ist erntereif im November bis Dezember. Sie ist gelblich-braun gefärbt. Die Form ist kugelig mit einem Durchmesser von 2-2,5 cm. Die Frucht wird in den Wintermonaten gesammelt und als Waschnuss oder für Saatgut verwendet.

Die Nuss Schalen enthalten Seife (Saponin). Saponin ist ein natürliches Reinigungsmittel, welches trotz guter Reinigungskraft sehr mild für die Haut ist.
Ausserdem werden diese Nüsse eingsetzt als Verhütungsmittel und in der Medizin zur Schleimlösung, als Brechmittel, bei Epilepsie, bei Psoriasis, gegen Kopfläuse und bei Migräne. Sie sind Bestandteil der ayurvedischen Medizin.
Extrakte aus Waschnüssen besitzen sanft wirkende insektizide Eigenschaften.

Waschnüsse sind auch in Westeuropa sehr populär geworden als umweltfreundliche Alternative zu chemischen Reinigungsmitteln.

 

Service